Katja Hambrecht:

 

Als Sporttherapeutin, Dozentin und als Autorin möchte ich jede Frau von ihrem Beckenboden begeistern und für das Bewusstsein um den Beckenboden stark machen. So tief in uns versteckt, oft wenig beachtet, leisten die Beckenbodenmuskeln so viel Gutes für unseren ganzen Körper: Sie beeinflussen unsere Haltung, die umliegenden Muskeln und damit unsere gesamte Ausstrahlung!

Körperkenntnis, Körperwahrnehmung, Körperbild - diese Fähigkeiten benötigen wir zu unserer Gesunderhaltung.  Deshalb arbeite ich zuerst gerne über die Körperhaltung, beginnend mit dem aktiven Stand. Daraus lassen sich alle Übungen im Stehen wunderbar entwickeln - denn dieser Stand bietet Balance und Dynamik - gerne in Kombination mit der Beckenbodenaktivierung. Stellen wir uns vor, der Beckenboden ist das Fundament unseres Rumpfes - je gesünder, kräftiger, durchlässiger, entspannter der Beckenboden in der jeweiligen Situation sein kann, desto besser geht es unserem Rücken und desto aufrechter und gehen wir durchs Leben.

In meinem Buch Train hard love tight geht es darum, den Beckenboden wertschätzend in ein neues, positives Licht zu rücken. Unser Beckenboden ist nämlich viel mehr als ein vielschichtiges Muskelkonstrukt, das die inneren Organe stützt und stabilisiert. Er ist auch ein Lustzentrum und ein echter Orgasmus-Helfer! Sein Zustand trägt entscheidend dazu bei, wie wir Sex erleben und wie oft, wie leicht und wie intensiv wir zum Höhepunkt kommen können. Durch Geburten, eine ungünstige Körperhaltung oder fehlende Bewegung kann der Beckenboden geschwächt sein.

Im Jahr 2004 habe ich mein erstes Buch Rückengymnastik mit dem Overball veröffentlicht, gemeinsam mit meiner damaligen Kollegin und Freundin Irene. Dieses Buch hat sich gut verkauft und wird nach der Überarbeitung im Jahr 2010 momentan nicht neu aufgelegt. Rückengymnastik mit dem Overball ist eine sehr einfache und sanfte Methode, die Wirbelsäule durch weiche Bewegungen zu entspannen, mit leichten Dehnübungen die verkürzte Muskulatur wieder in Einklang zu bringen und durch gezielte Kräftigung die nötige Stütz-und Haltemuskulatur wieder aufzubauen. Der Overball dient bei allen Übungen der Unterstützung der Wirbelsäule. Durch die weichen, sanften Bewegungen wirkt er gleichzeitig wie eine angenehme Massage für die verkrampfte, verspannte Muskulatur. Kombiniert man die Übungen mit dem Overball mit der Atmung, lassen sich die einzelnen Übungen zusätzlich verstärken. Eine tolle Abwechslung bietet der Overball für Übungen am Arbeitsplatz. 

Momentan arbeite ich an meinem neuesten Buchprojekt - "Beckenboden und Rücken in Balance".